GENREÜBERGREIFEND BEWEGEND EXPERIMENTELL THEATRAL UNKONVENTIONELL

Zeitlinien

Ein Tanzstück von Katrin Fiege und Roland Nordeck

Wiederaufnahme

23. Oktober 2022

27. November 2022

jeweils 17.00 Uhr

Junges Theater Göttingen

Rezension Premiere vom 14. November 2021

Vergangenheit und Zukunft in die Gegenwart holen. Wie? Durch Erinnern und Erwarten. Zeitlinien aufzeigen. Dem inneren Erleben eine Gestalt geben. Zeit mittels Bewegung fassbar machen und in Momenten der Zeitlosigkeit aufgehen. Ein Konzentrat vielschichtiger Zeit in Bewegung entstehen lassen und sich der spannenden Frage stellen, wie sich Raum, Zeit und Bewegung hinsichtlich der Ereignisse bedingen.

Die leere Bühne als Bild des Verlorenseins im Moment dient als Grundlage für die Schaffung von vielfältigen Assoziationsfeldern durch die Tänzerinnen.

Zeitlos und aktuell zugleich.

Ein Stück für Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene.

Stückdauer circa 60 Minuten.

Karten sind an der Theaterkasse des Jungen Theaters, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über Reservix erhältlich.

Vorverkauf: 12€/7€*
Abendkasse: 15€/10€*

*Ermäßigung für Schüler:innen, Auszubildende und Studierende

Theaterkasse Bürgerstr. 15 / Hofseite 37073 Göttingen (3. OG)

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 11.00 - 14.00 Uhr, Freitag 17.00 - 20.00 Uhr sowie eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Telefonisch erreichbar unter 0551 / 49 50 15
Via E-Mail kasse@junges-theater.de

Online buchbar über Reservix (zuzüglich Vorverkaufsgebühren)

Sonntag, 23. Oktober 2022 Tickets
Sonntag, 27. November 2022 Tickets

Das komplette Haus ist barrierefrei.

Anfahrt

 

Produktionen

2022 - Der Feuervogel

Details

Der Feuervogel

Ein Tanzmärchen für die ganze Familie

Choreographie Katrin Fiege

Fotos: Dorothea Heise

2021 - zeitlinien

Details

zeitlinien

Ein Tanzstück von Katrin Fiege und Roland Nordeck

Das Leben. Seine Irrungen und Wirrungen, Empfindungen und Gefühle. Egal welche Zeitlinie aufgetan wird, gleich ob wir durch eine Lupe oder ein Fernglas schauen: Die Vielschichtigkeit des Lebens ist unüberschaubar und das Bewusstsein darüber lässt uns staunend wie beeindruckt zurück.

Der Versuch einer Annäherung wird auf der Bühne durch die Darstellung eines Kreislauf des Lebens unternommen. Zeitlinien können uns als geradlinige, unterbrochene, kreis-, spiral-, oder wellenförmige Spielarten begegnen. Das Werk lässt ein Konzentrat vielschichtiger Zeit entstehen. Mannigfaltige Ebenen eröffnen sich in Bezug zu den eigenen Assoziationen.

So entsteht für jeden ein ganz persönliches Stück. Für die Tänzer:innen im Tun, die Choreograf:innen im Schaffen und für die Zuschauer:innen im inneren Miterleben durchs Sehen. Ein Stück, welches durch das eigene Gedankenspiel lebt und eine Zeitlinie in einer Zeitlinie in einer Zeitlinie ist und nach individueller Vollendung strebt.

Fotos: Dorothea Heise

2019 - Prometheus.

Details

Prometheus.

Mythos und Ode

Ein Tanzstück von Katrin Fiege und Roland Nordeck

Das Tanzstück geht tief in die Antike über Goethes Ode bis ins Jetzt hinein. Hierarchiedenken versus Abkehr von traditionellen Einflüssen. 
Streben nach Selbstbestimmung. Beleuchten herkömmlicher ästhetischer Normen. Erkenntnis wagen und doch befangen im Empfinden seiner Selbst?

Fotos: Dorothea Heise

2018 - Cry, but keep on dancing.

Details

Cry, but keep on dancing.

Ein Tanzstück von Katrin Fiege und Roland Nordeck

Fotos: Dorothea Heise

2017 - augen.

Details

augen.

Ein Tanzstück von Katrin Fiege und Roland Nordeck

Wachsamen Auges in den 3-Akter: Sehen, wahrnehmen, erleben. In einem wechselnden Bühnenbild bewegen sich 5 Tänzerinnen und ein Sprechchor. Alltägliches wird abstrakt vor Augen geführt. Es wird ausgelotet, weitergegangen, der Phantasie übergeben. Im Kopf des Zuschauers darf das Werk seine individuelle Vollendung finden. Es soll aufwühlen, verwirren, Fragen aufwerfen. Sehen und Nichtsehen – jeder entwirft sein Bild des Augenblicks und wird sich der Verletzlichkeit des Moments gewahr.

Fotos: Dorothea Heise

Tänzer

Evelyn Kasanin

Lena Reichelt

Franziska Seebode

Lisabeth Waterböhr

Marie-Kristin Waterböhr

Rebekka Zahn

Choreographen

Roland Nordeck

Katrin Fiege

Künstlerische Leitung

Katrin Fiege

Studium

Palucca Hochschule für Tanz Dresden
Folkwang Universität der Künste Essen
Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten

Schwerpunkte

Klassischer, Moderner und Zeitgenössischer Tanz
Improvisation und Komposition
Choreographie


Büro
Leinestr. 33 • 37073 Göttingen

0551 / 250 288 92
0176 / 233 917 28

info@tanztheater-goettingen.de
www.tanztheater-goettingen.de

Impressum
Datenschutz